Kontakt
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG
Station C4

Hohe Weide 17
20259 Hamburg

(040) 790 20 2780

(040) 790 20 2789

Ihre Ansprechpartnerin

„Durch die vielen Erkrankungsbilder ist unser Alltag abwechslungsreich und spannend!“

Auf der C4 werden bis zu 31 Patient:innen mit diabetologisch- geriatrischen Erkrankungen über mehrere Wochen betreut. Hierbei setzen wir im Rahmen der geriatrischen Komplexbehandlung für die Patient:innen ganz individuelle Ziele, um ihnen zu mehr Selbstständigkeit im Alltag zu verhelfen. Viele Diagnosen, gepaart mit den individuellen Biografien, sowie ein großes Behandlungsteam machen die Arbeit hier abwechslungsreich und spannend.

 

 

 

 

 

 

 

Drei Fragen an das Team

Wie läuft der Alltag auf der C4 ab?

Wie läuft der Alltag auf der C4 ab?

Ein Frühdienst beginnt mit der gemeinsamen pflegerischen Übergabe. Danach kontrollieren wir die verordneten Medikamente und führen unseren ersten Pflegerundgang durch.  Wir stellen die spezielle Versorgung der Patient:innen unter den jeweiligen medizinischen Aspekten sicher, wie bspw. Verbandwechsel. Die pflegerischen Interventionen werden auf der Basis der aktivierend- therapeutischen Pflege durchgeführt, mit dem Ziel die Ressourcen der Patient:innen zu nutzen und sie  zu mehr Selbständigkeit zu befähigen. Gegen 8:30 Uhr findet eine tägliche Frühbesprechung statt, an dem das interdisziplinäre Team teilnimmt. Dort werden die aktuellen Informationen ausgetauscht.Vor allem die Pflege gibt wichtige Informationen weiter, damit alle am Behandlungsprozess beteiligten Personen die neusten Informationen über das Befinden der Patient:innen haben.

Jeden Dienstag findet unsere Therapiebesprechung statt, in der wir uns gemeinsam mit dem gesamten Behandlungsteam bestehend aus Pflegenden, Ärzt:innen, Therapeut:innen und Entlassteam zu den Fortschritten und Zielen der Patient:innen austauschen und gemeinsam das nächste Wochenziel festlegen.

Was macht es aus, auf der C4 tätig zu sein?

Was macht es aus, auf der C4 tätig zu sein?

In der geriatrischen Fachabteilung sind viele unterschiedliche Krankheitsbilder vorhanden. Dies ermöglicht den Kolleg:innen, ein breites Fachwissen aufzubauen und Fähigkeiten vielseitig zu nutzen.

Darüber hinaus sind wir ein Team aus verschiedenen Berufsgruppen, die Hand in Hand, zum Wohl der Patient:innen und gemeinsam an deren Genesung arbeiten. Mit der persönlichen Lebensgeschichte und den individuellen Zielen, versuchen wir den:die Patient:in als „Ganzes“ zu sehen. Dazu erleben wir es als motivierend, wenn wir sehen, wie Patient:innen ihre Selbständigkeit zurückgewinnen und wieder am Leben und ihren persönlichen Aktivitäten teilhaben können.

Wir sind ein flexibles Team, in dem Berufserfahrene und Berufsanfänger zusammen den Alltag gestalten und miteinander bzw. voneinander lernen. Darüber hinaus werden unterschiedlichste Fort- und Weiterbildungen zu verschiedenen Themen angeboten. Dies umfasst bspw. eine Fortbildung im Bobath-Konzept der BIKA®, Zercur® Geriatrie, Workshops bis hin zur praktischen Begleitung und Anleitung am Patient:innenbett bzw. mit den Patient:innen zusammen.

Was war die größte Veränderung in den letzten 5 Jahren?

Was war die größte Veränderung in den letzten 5 Jahren?

Seit einiger Zeit betreuen wir neben den geriatrischen ebenfalls diabetologische Patient:innen auf unserer Station. Oder sie lassen nach einer diabetologischen Behandlung ihre geriatrische Komplexbehandlung bei uns durchführen. Dieses Erkrankungsbild bildet durch verschiedene Therapiemöglichkeiten, Wundversorgungen, Ernährungs- und Diätberatungen weitere spannende Handlungsfelder und führt dazu, dass der Alltag noch vielfältiger wird.

Dienste, Qualifikationen, Bewerbungen

Unsere Hauptdienstzeiten sind wie folgt:

Frühdienst:     06:00 - 13:52 Uhr     30 min Pause
Spätdienst:     13:08 - 21:00 Uhr     30 min Pause
Nachtdienst:     20:20 - 06:27 Uhr     45 min Pause

Um eine optimale Dienstplangestaltung nach den Präferenzen unserer Mitarbeiter:innen bestmöglich umsetzten zu können, haben wir seit 2022 die Personaleinsatzplanung auf die Software ORTEC WS umgestellt. Dies ermöglicht den Mitarbeiter:innen über eine APP jederzeit Zugriff auf den eigenen aktuellen Dienstplan.  

In den kommenden Monaten werden wir die Selbstplanung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und Qualifikationen auf den meisten Stationen implementieren. Somit ist es unseren Mitarbeiter:innen möglich die Dienstplangestaltung per App selbst in die Hand zu nehmen. 

  • Gesundheits- und Krankenpfleger:innen,
  • ZERCUR Pflegefachkraft Geriatrie,
  • Gesundheits- und Pflegeassisten:innen,
  • Gerontopsychiatrische Fachpflegekräfte,
  • Praxisanleiter:innen,
  • FSJler:innen

 

Weitere Informationen erhälst Du unter folgenden Links:

 

Ausbildung

Familiale Pflege

Wenn Du unser Team kennen lernen möchtest, dann schreib einfach eine Nachricht an unseren Pflegedirektor.

   AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG
   Thorsten Witt
   Pflegedirektor
   thorsten.witt@agaplesion.de