Kontakt
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG
Chefarztsekretärin
Maren Soeth

Hohe Weide 17
20259 Hamburg

Ihre Ansprechpartnerin

Studium am AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG fortsetzen

Das AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG ist ein akademisches Lehrkrankenhaus und beteiligt sich engagiert an der Ausbildung der nächsten Generation Mediziner:innen.

Sowohl die Famulatur als auch das Praktische Jahr können bei uns absolviert werden. Bei Interesse beachten Sie bitte die unten stehenden Informationen.

Informationen zur Facharzt-Weiterbildung und die Übersicht unserer Weiterbildungsermächtigungen finden Sie auf der Seite Fort- und Weiterbildung.

Weiterführende Informationen

Als akademisches Lehrkrankenhaus und Netzwerkpartner des UKE bieten wir eine fundierte und umfangreiche  PJ-Ausbildung an. Bei uns können Student:innen in folgenden klinischen Fächern als PJ-Student:innen arbeiten:

  • Chirurgie inklusive Plastische Chirurgie, Hand- und
    Fußchirurgie, Unfall- und Orthopädische Chirurgie
  • Innere Medizin
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Anästhesiologie
  • Geriatrie und Alterstraumatologie
  • Diabetologie

Wir nehmen den Ausdruck „praktisches Jahr" ernst: Wir leiten Sie zu praktischer ärztlicher Tätigkeit an. Das meint im operativen Bereich Stationstätigkeit, das Erlernen von Nahttechniken, Assistieren bei Operationen und den Erwerb von Kenntnissen der modernen Wundversorgung. In den konservativen Fächern stehen diagnostische Fertigkeiten, Vertiefung klinischer Untersuchungstechniken, Betreuung eigener Patient:innen, Ultraschalluntersuchungen und Punktionen im Vordergrund.

Bei uns erhalten Sie im PJ eine breite medizinische Ausbildung. Dazu gehört auch der wöchentlich stattfindende PJ-Unterricht, der zum Teil fächerübergreifend organisiert ist. Unsere PJ-Student:innen können Einblicke in alle Funktionsabteilungen bekommen. 

Unser Klinikum ist übersichtlich strukturiert und persönlich. Wir haben ein breites Patientenspektrum. Mit den einweisenden Ärzt:innen pflegen wir engen Kontakt. Das Pflegepersonal ist PJ-Student:innen gegenüber sehr positiv eingestellt.

Gern begrüßen wir Sie bei uns als PJ-Student:in.

Sonstiges

  • kostenlose Verpflegung
  • Dienstkleidung
  • angeschlossene Kindertagesstätte
  • Sportmöglichkeiten direkt am Haus

Wenn Sie Interesse an der Absolvierung der Famulatur in unserem Haus haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der entsprechenden Klinik.

Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

Informationen zum PJ in den jeweiligen Fachgebieten

 
Frauenklinik

Frauenklinik

Fachliche Schwerpunkte

  • Geburtshilfe: Vaginale Entbindungen, Schnitt-Entbindungen, Schwangeren-Betreuung, Fetal-Sonographie, Dopplersonographie
  • Gynäkologie: 
    Zertifiziertes Brust-Zentrum: Brust-Sprechstunde, onkologische Mamma-Chirurgie, plastische Mamma-Operationen, onkologische Tagesklinik
    Gynäkologisches Tumorzentrum: breites onkologisches und nicht-onkologisches OP-Spektrum (endoskopisch, offen abdominal und vaginal), onkologische Tagesklinik    
    Beckenboden-Zentrum: Urodynamischer Messplatz, organ-erhaltende und wiederherstellende Beckenbodenchirurgie, sakrale Neurostimulation 
    Endoskopie-Zentrum: 7 Olympus OP-Säle, modernste OP-Technik, laparoskopische gynäkologische Operationen
  • Notaufnahme

Größe der Klinik

  • Anzahl der Stationen: 2 periphere Stationen, Kreißsaal, Notaufnahme
  • Anzahl der Betten: ca 45 (zuzüglich Säuglings-Betten – 3 Plätze Intermed. Care-Einheit)
  • Anzahl der versorgten Patient:innen
  • Geburten ca. 1.300 jährlich
  • Gynäkologische Operationen ca. 2.000 jährlich

PJ-Ausbildung

  • PJ-Platzkapazität: 3 Plätze
  • Stationstätigkeit mit Betreuung eigener Patient:innen, breites Krankheitsspektrum
  • 2x wöchentlich PJ-Unterricht (1x Innere Medizin, 1x rotierend in den operativen Fächern, themenmäßig orientiert am PJ-Logbuch)
  • Zusätzlich wöchentliche Abteilungs-Fortbildung
  • Rotation in den Funktionsbereichen (Geburtshilfe, operative Gynäkologie, onkolog. Tagesklinik, Sprechstunden). Anleitung zu eigenen Interventionen (z.B. Durchführung kleinerer Operationen, Ultraschall)
  • Wöchentliche interdisziplinäre Tumorkonferenz

Ansprechpartner

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG, Hohe Weide 17, 20259 Hamburg, Frauenklinik, Sekretariat: Frau Feltz, sekretariat.lindner@agaplesion.de,
T (040) 7 90 20 -25 00

 
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie

Fachliche Schwerpunkte

  • Kolorektalchirurgie
  • Morbus Crohn, Colitis ulcerosa                                       
  • Leber- und Gallen, Pankreaschirurgie
  • Proktologie
  • Hernienchirurgie

Größe der Klinik 

  • 2 periphere Stationen, Intensivstation, Notaufnahme
  • Bettenzahl: ca. 50

Versorgte chirurgische Patient:innen jährlich:

  • Stationäre Patient:innen: ca. 2.900
  • ZNA (alle Fachabteilungen): ca. 15.600, davon ACH 2.900
  • Operationen: ca. 2.700

Kooperation mit dem UKE

  • Strahlentherapie über das Hamburger Darmzentrum

PJ-Ausbildung

  • Erste bzw. zweite Assistenz im OP
  • Stationstätigkeit mit Betreuung eigener Patient:innen
  • Aufnahme von Patient:innen in der Ambulanz/Aufnahme
  • Rotation in die Notaufnahme
  • Wöchentlicher PJ-Unterricht
  • Tägliche Röntgenvisite
  • Wöchentliche interne Fortbildung
  • Wöchentliche Tumorkonferenz

Ansprechpartner

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG, Hohe Weide 17, 20259 Hamburg, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie,
Sekretariat: Frau Hielscher, petra.hielscher@agaplesion.de, T (040) 7 90 20 - 21 01

 

 
Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Fachliche Schwerpunkte

Rekonstruktion der Brust:

  • Brustaufbau mit Eigengewebe
  • Angleichungsoperationen der gegenseitigen Brust
  • Aufbau von Brustwarze und Warzenvorhof
  • Korrektur kleinerer Defekte

Weitere Brustoperationen:

  • Brustverkleinerung (Mammareduktion)
  • Brustvergrößerung (Augmentation)
  • Bruststraffung (Mastopexie)
  • Tubuläre Brustdeformität
  • Männerbrust (Gynäkomastie)

Weitere Rekonstruktionen:

  • Verschluss von großen Haut- und Weichteildefekten
  • Beseitigung von Strahlenschäden der Haut
  • Chirurgie der Nerven

Tumorentfernungen:

  • Hauttumore
  • Tumore an Weichteilen, Muskel und im Fettgewebe
  • Sarkome

Straffungsoperationen:

  • Kopf
  • Oberarmstraffung
  • Oberschenkelstraffung
  • Bruststraffung
  • Bauchdeckenstraffung
  • Fettabsaugung / Körperkonturierung
  • Bodylifting

Größe der Klinik

  • Anzahl der Stationen: 1
  • Anzahl der Betten: 25
  • Anzahl der ärztlichen Mitarbeiter:innen: 9
  • Anzahl der versorgten Patient:innen: 700 jährlich (stationär)

PJ-Ausbildung

  • PJ-Platzkapazität: 2 Plätze
  • Stationstätigkeit mit Betreuung eigener Patient:innen
  • Lehrvisiten
  • Wöchentlicher PJ-Unterricht, themenmäßig orientiert am PJ-Logbuch
  • Rotation in den OP und Ambulanz
  • Wöchentliche Indikationsbesprechung

Ansprechpartner

AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG, Hohe Weide 17, 20259 Hamburg, Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, 
Sekretariat: Frau Winand, plastische-chirurgie.dkh@agaplesion.de, T (040) 7 90 20 -22 00