Kontakt
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG
Klinik für Unfallchirurgie und Orhtopädie

Chefarzt
Dr. med. Ercan Sagnak

Hohe Weide 17
20259 Hamburg

(040) 790 20 - 24 00 / 24 01

(040) 790 20 - 24 09

Sekretariat

Versorgung nach Unfällen und bei chronischen Beschwerden

In der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie versorgen wir Patienten nach Unfällen, sowie Patienten mit Schmerzen und Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates.

Wir sind von den Berufsgenossenschaften anerkannt als eine Klinik für die Behandlung und Nachsorge von Arbeits- und Wegeunfällen.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Klinik ist auch die Versorgung von geriatrischen Patienten nach Verletzungen und bei verschleißbedingten Erkrankungen.

Die hohe interdisziplinäre Behandlungsqualität sichern wir durch unser Zentrum für Alterstraumatologie, welches wir gemeinsam mit der medizinisch-geriatrischen Klinik betreiben.

Für die Behandlung unserer Patienten arbeiten wir vor allem eng mit der Zentralen Notaufnahme und den diagnostischen Abteilungen im AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG zusammen. 

Schwerpunkte des Leistungsspektrums

Notfallversorgung

Unsere moderne zentrale Notaufnahme ist 24 Stunden am Tag interdisziplinär besetzt, damit wir unsere Patienten zügig und umfassend versorgen können.

Über unseren Schockraum werden Patienten versorgt, die z.B. einen Unfall mit schweren Verletzungen erlitten haben, oder bei denen eine akute Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems vorliegt.

Wir können in den multifunktional ausgestatteten  Behandlungsräumen die unterschiedlichsten Arten von stumpfen Verletzungen, aber auch Stich- und Schnittverletzungen versorgen, sowie im Bedarfsfall deren weitere Diagnostik und Betreuung im Hause veranlassen.

Die räumliche Nähe zu unserer radiologischen Abteilung erlaubt kurze Wege zu den verschiedenen Untersuchungen, z.B. um Röntgenbilder des Skelettes anfertigen zu lassen. Für besondere Fragestellungen können wir dort auf ein 64-Zeilen-Computertomogramm, sowie ein 1,5 Tesla Magnetresonanztomogramm zugreifen.

Behandlungsspektrum in der Notfallversorgung

  • Brüche, Verrenkungen und Verstauchungen der Knochen und Gelenke des Bewegungsapparates

    • Brüche im Bereich der Gelenke (mit Wiederherstellung der Gelenkflächen bis hin zur endoprothetischen Versorgung von Schulter-, Ellenbogen-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenk)
    • Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule zum Beispiel bei Brüchen, sowie Erkrankungen und Verletzungen der Bandscheiben, von der Halswirbelsäule bis zum Steißbein
    • Beckenverletzungen mit Brüchen des Beckenrings und des körpernahen Oberschenkelknochens (Schenkelhalsbrüche und Brüche im Bereich von kleinem und großen Rollhügel (sogenannte pertrochantäre Frakturen) inklusive der Versorgung mit Endoprothesen

  • Reposition von Verrenkungen (Luxation) von Schulter-, Ellenbogen- und Sprunggelenk, sowie der Hüfte auch bei einliegenden Endoprothesen
  • Weichteilverletzungen im Bereich des Bewegungsapparates mit Nerven- und Gefäßverletzungen; auch im Bereich von Fuß- und Hand (auch interdisziplinär mit der Klinik für Handchirurgie)


Wirbelsäule

Das Behandlungsspektrum erstreckt sich auf alle Abschnitte der Wirbelsäule vom Hinterhaupt bis zum Becken.

Konservative und operative Therapie bei

  • der Primärversorgung von Wirbelsäulen-/Polytrauma
  • Sekundärversorgung von Traumafolgen bis hin zum Wirbelkörper- und Bandscheibenersatz
  • schmerzhaften degenerativen Erkrankungen, Instabilitäten oder Deformitäten
  • bei Bandscheibenvorfällen oder (verschleißbedingten)  Verengungen
  • Revisionseingriffe, Zweitmeinungen, Begutachtungen
  • Tumoren und Metastasen an der Wirbelsäule

Sportmedizin

Wir behandeln alle Arten von Sportverletzungen und chronischen Beschwerden der großen Gelenke von Schulter-, Ellenbogen-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenk. Neben konservativen Maßnahmen, wie Physiotherapie und Krankengymnastik kommen auch Infiltrationen und Tapebehandlungen zur Anwendung.

Darüber hinaus bieten wir ein breites Spektrum operativer Therapien mit arthroskopischen, minimal-invasiven und offenen Verfahren an.

Das Leistungsspektrum im Bereich der Sporttraumatologie umfasst:

  • Die Schulter

    • Riss von Bizepssehne oder Rotatorenmanschette
    • Schulterluxation und Folgezustände
    • Kalkschulter
    • Schultergelenk- und Schultereckgelenkarthrose
    • Impingementsyndrom

  • Das Knie

    • Meniskusverletzung
    • Knorpelverletzung
    • Kreuzbandrisse
    • Kniegelenkarthrose
    • Kniescheibenverrenkung

  • Sprunggelenk und Fuß

    • Fersenbein-, Sprungbein- und Mittelfuß-sowie Fußwurzel- und Zehenfrakturen
    • Distorsionen mit Bandverletzungen
    • chronische Instabilitäten
    • angeborene oder erworbene Fehlstellungen

  • Ellenbogenverletzungen

    • Brüche des ellenbogenseitigen Oberarmknochens
    • Ellen- und Speichenbrüche
    • (chronische) Instabilitäten

 

 

Gelenkersatz

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie versorgt Menschen mit verschleiß-, unfall- oder anlagebedingten Fehlstellungen und Funktionseinschränkungen in den Hauptgelenken auch mit Gelenkersatzoperationen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Pflege, der Physiotherapie und dem Entlassungsmanagement können wir die Patienten umfassend betreuen und zügig die Bedingungen für eine Wiederherstellung des Aktivitätsniveaus verbessern.

Unsere Spezialgebiete sind hierbei

  • Der Hüftgelenkersatz
  • Der Kniegelenkersatz
  • Der Schultergelenkersatz

 

 

Unfallchirurgie und Orthopädie

Der Bandscheibenvorfall

Das künstliche Hüftgelenk

Das künstliche Schultergelenk

Die Wirbelsäule

Interview

Rückenbeschwerden

Jeder dritte Deutsche leidet unter Rückenbeschwerden. Ist unser Rücken etwa eine Fehlkonstruktion?

Diese Frage beantwortet Ihnen der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orhtopädie am AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG Dr. Ercan Sagnak im Interview.

Terminvereinbarung

Terminvereinbarung in der Unfallchirurgie und Orthopädie

Montag bis Freitag 8:00 bis 16:00 Uhr:

T (040) 790 20 - 29 02

alle Versicherungformen (gesetzlich, privat, mit Zusatzversicherung, Selbstzahler)

Wünschen Sie eine Chefarztbehandlung, vereinbaren Sie bitte unter T (040) 790 20 - 24 01 einen Termin.

Rückrufservice

Sollen wir Sie zur Terminvereinbarung zurückrufen?

 
 
 
 
 
 
Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr. *
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder
Wenn Sie eine Kontaktaufnahme wünschen, geben Sie bitte eine Telefonnummer und/oder eine E-Mail-Adresse an.