Kontakt
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG
Personalabteilung

Leitung
Joachim Löptien

Hohe Weide 17
20259 Hamburg

(040) 790 20 - 10 40

Ihr Ansprechpartner
Joachim Löptien

Joachim Löptien

Leitung

Personalabteilung

 

Im AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG arbeiten

In der letzten Befragung haben knapp achtzig Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aussage "Alles in allem bin ich mit meiner Arbeit zufrieden" zugestimmt; unter den Ärzten lag die Zustimmung sogar bei fast 85 Prozent.

Solche Werte sind natürlich noch nicht befriedigend, aber sie zeigen, dass wir (gerade im Branchenvergleich betrachtet) im DKH wirklich ernsthaft bemüht sind, Lösungen für die Herausforderungen des Gesundheitswesens nicht auf Kosten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gestalten.

Eine hochmoderne Infrastruktur, eine intelligente Arbeitsorganisation und eine weitreichende Digitalisierung helfen, die maximal mögliche Zeit für die Versorgung der Patienten zu sichern.

Zum Erfolg trägt maßgeblich der ständige Dialog in den Teams und zwischen den Führungskräften und Mitarbeitern bei. Bei AGAPLESION gelten Kernwerte wie Transparenz, Wertschätzung, Nächstenliebe gleichrangig zu Professionalität, Verantwortung und Wirtschaftlichkeit.

Natürlich ist es kein Geheimnis, dass heute jedes Krankenhaus zu einem effizienten Ressourceneinsatz gezwungen ist, doch wir sind überzeugt, dass damit nicht Unfreundlichkeit, Egoismus oder Gleichgültigkeit einhergehen müssen. Wenn Sie mithelfen möchten, ein modernes christliches Krankenhaus in bester Hamburger Lage zu gestalten, dann bewerben Sie sich doch bitte. Wir würden Sie gerne kennenlernen.

Menschen und Gedanken
Arbeiten im DKH

Seit dem Einzug 2011 sind wir in einem einzigen, neu errichteten Gebäude untergebracht. Immer wieder besuchen uns Fachleute und Regionalpolitiker aus dem In- und Ausland, um Anregungen für eigene Neubauten zu bekommen. Durch die Technologiepartnerschaft mit Olympus steht uns die modernste Medizintechnik zur Verfügung. Die Stationen sind so organisiert, dass die Wege möglichst kurz sind.

Wir kooperieren mit leistungsstarken Partnern wie dem UKE (Apotheke), dem Marienkrankenhaus (Labor), der Radiologischen Allianz (Radiologie), VisioRad (Angiografien) und zahlreichen weiteren Partnern in Hamburg und bundesweit. Diese starke Vernetzung unterstützt uns dabei, trotz noch überschaubarer Größe stets auf der Höhe der fachlichen Entwicklung zu bleiben und diese mitzugestalten. Wir erwarten von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie ein echtes Interesse an stetigem Lernen und Verbessern mitbringen.

Die Zufriedenheit unserer Patienten ist in allen Befragungen überdurchschnittlich hoch. Trotz aller Herausforderungen soll das so bleiben. Dazu benötigen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Freude an ihrem Beruf haben, ihn engagiert und leidenschaftlich ausüben und immer versuchen, ein Ohr für ihre Patienten und Kollegen zu behalten. Das ist unter dem wirtschaftlichen Druck, unter dem alle Krankenhäuser stehen, nicht einfach, aber es ist möglich, wenn wir es gemeinsam möglich machen.

Wir sind als christliches Haus seit 1875 in der stationären Krankenversorgung in Hamburg tätig. Diese Tradition ist für uns nicht Geschichte, sondern Überzeugung. Daher erwarten wir von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie die Grundwerte unserer Arbeit respektieren und unterstützen. Eine Mitgliedschaft in einer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehörigen Glaubensgemeinschaft ist ausdrücklich erwünscht; allerdings beschäftigen wir auch zahlreiche Angehörige aller anderen Weltreligionen und Menschen, die sich keiner Religion zugehörig fühlen.

Basis unserer Zusammenarbeit ist die Anerkennung des Leitbildes und der Führungs- und Verhaltensgrundsätze von AGAPLESION.

Für ein Haus unserer Größe ist die Vielfalt der fachlichen Disziplinen außergewöhnlich hoch. Ergänzt wird dieses breite Spektrum durch die enge Zusammenarbeit mit unseren renommierten Kooperationspartnern. Auch die enge Vernetzung mit allen anderen AGAPLESION Krankenhäusern in Deutschland bietet interessierten Ärzten zahlreiche Möglichkeiten zu einem intensiven kollegialen Fachaustausch. Wir freuen uns sehr, dass unsere Ärzte trotz aller Belastungen überdurchschnittlich zufrieden sind.

Angeboten werden:

  • Strukturierte Einarbeitungskonzepte
  • Möglichkeiten der internen und externen Fort- und Weiterbildungen
  • Vergütung nach Tarifvertrag
  • Arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung
  • Zuschuss zur HVV-Proficard
  • Hervorragende Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  • Kindertagesstätte direkt vor Ort

Nähere Informationen zum Leistungsspektrum entnehmen Sie bitte der Darstellung unserer Fachabteilungen und Organzentren.

Als Pflegefachkraft im DKH zu arbeiten bedeutet Teil eines interdisziplinären Teams zu sein, das Tradition und Moderne miteinander vereint. Das DKH bietet als Arbeitgeber attraktive Angebote um seine wichtigsten Ressourcen, die Mitarbeiter, fachlich auf dem neuesten Stand zu halten und komfortable Rahmenbedingungen zu schaffen.

Angeboten werden:

  • Strukturierte Einarbeitungskonzepte
  • Möglichkeiten der internen und externen Fort- und Weiterbildungen
  • Vergütung nach KTD
  • Arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung
  • Zuschuss zur HVV-Proficard
  • Hervorragende Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  • Kindertagesstätte direkt vor Ort

Bitte beachten Sie auch die ausführliche Darstellung des Bereichs Pflege.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Branchenvergleich gut bis sehr gut bezahlt. Natürlich wünschen wir uns noch mehr gesellschaftliche Anerkennung insbesondere in den unteren Gehaltsgruppen, aber in den letzten Jahren hat es mehrfach deutlich spürbare Lohnzuwächse gegeben, die unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugute kommen. Darüber freuen wir uns sehr.

Wir bieten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

  • eine Tarifvertragliche Bindung unserer Arbeitsverträge mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld und i.d.R. jährlicher Tarifsteigerung,
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung,
  • auf Wunsch eine zusätzliche vermögenswirksame Leistung,
  • einen Zuschuss zur HVV-ProfiCard und
  • vergünstigte Mieten für die PKW-Stellplätze in unserer großen Tiefgarage direkt unter dem DKH.

Darüber hinaus beteiligen wir uns unter Umständen an den Kosten für Fort- und Weiterbildung.

Die Verbesserung der Vereinbarkeit des Privatlebens und der Arbeit ist gerade im Gesundheitswesen von entscheidender Bedeutung für die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch die Erwartungen an die Verlässlichkeit von Dienstplänen steigen. Gleichzeitig nimmt die Bereitschaft zu, auch einmal mehr zu arbeiten, wenn es mit dem Privatleben gerade gut vereinbar ist. Wir bemühen uns sehr, auf solche Wünsche und Anforderungen mit neuen, flexiblen Modellen der Arbeitsorganisation zu reagieren.

Außerdem können unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von weiteren Leistungen profitieren:

  • direkt gegenüber vom DKH ist eine Kindertagesstätte, in der zahlreiche Kinder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut werden. Die Öffnungszeiten sind bestmöglich auf die Betriebsabläufe im DKH abgestimmt. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • eine Option auf ein Zeitsparkonto, mit dem längere Auszeiten z.B. zur Realisierung eines Traumurlaubs realisiert werden können
  • ein umfangreiches Programm zur innerbetrieblichen Fortbildung
  • einen großen, abgeschlossenen Stellplatzbereich für Fahrräder
  • bereits nach zehn Jahren Betriebszugehörigkeit das erste Mal Sonderurlaub

Darüber hinaus berichtet die Geschäftsführung viermal pro Jahr in einem Mitarbeiterforum über die Entwicklung des DKH und beantwortet alle Fragen aus der Belegschaft. Die Teilnahme wird als Arbeitszeit anerkennt. Regelmäßig werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - zusätzlich zu den Teambesprechungen - über ein Intranet und eine Mitarbeiterzeitung über Neuigkeiten und wichtige Entwicklungen informiert.

Neue Mitarbeiter erhalten nicht nur eine Einarbeitung in ihrem Team, sondern auch in einem Mitarbeiterinfotag eine umfassende, ergänzende Einführung durch die Mitglieder des Krankenhausdirektoriums - von der Geschichte des Hauses über seine Ziele bis hin zur Vorstellung aller wesentlichen Abteilungen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in engem Kontakt zu ihren Führungskräften und führen darüber hinaus jedes Jahr einzeln mindestens ein ausführliches Mitarbeitergespräch. Gegenseitig können so Wertschätzung und Unterstützung vermittelt werden, aber auch über neue Ziele und Optimierungsmöglichkeiten im vertraulichen Rahmen gesprochen werden.

Unsere aktive Mitarbeitervertretung gestaltet im Dialog mit der Geschäftsführung die Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen mit, unterstützt bei der Lösung von Konflikten und informiert in eigenen Veranstaltungen sowohl über ihre eigene Arbeit als auch über die des Schwerbehindertenvertreters und der Jugendvertretung.